Stromverteilung

 

„Wir bringen den Strom zu Euch nach Hause, sicher und zuverlässig“

 

Mit 01.01.2017 betreiben wir das Stromnetz in den sechs Obervinschgauer Mitgliedsgemeinden (Graun, Mals, Taufers, Glurns, Schluderns, Laas). Die 6 Gemeinden sind die Eigentümer des Stromnetzes auf dem jeweiligen Gemeindegebiet. Sie haben es im Dezember 2015 von der SELNET GmbH (jetzt EDYNA GmbH) erworben und haben uns mit der übergemeindlichen Führung und Verwaltung beauftragt. Diese Tätigkeit üben wir auf Basis einer eigenen Verteilerkonzession vorerst bis zum Jahr 2030 aus.
Mit dem etwa 450 km langen Stromnetz (Mittel- und Niederspannungsleitungen) und den dazugehörenden Anlagen und Infrastrukturen versorgen wir rund 8.500 Stromabnehmer mit elektrischer Energie. Unseren Focus legen wir auf eine sichere und zuverlässige Energieversorgung. Um das Niveau der Stromverteilung zu halten und dieses zu verbessern bedarf es zukünftiger Investitionen. Diese tätigen wir im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Mittel und setzen sie nach Plan um. Dabei sind wir auf der Suche nach innovativen Lösungen.

Die Anforderungen an den Stromverteiler werden stets komplexer. Der Stromverteiler ist das Bindeglied zwischen Stromerzeuger und Stromabnehmer. Immer häufiger werden Stromabnehmer zu Produzenten. Sie müssen die erzeugte Energie in das lokale Netz einspeisen können. Auf diese Herausforderung müssen wir immer wieder aufs Neue reagieren und das Stromnetz zu einem leistungsfähigen, „intelligenten” Netz, einem sogenannten „Smart Grid“ weiterentwickeln. Die Smart Grid Technologie ist in der Lage, die Energieflüsse im Netz auf intelligente Weise zu steuern.

Team Netzarbeiter:
Unser Netzarbeiter-Team mit dem Technischen Direktor (Ing. Alber Egon) an der Spitze stellt die Pflege, Wartung, Überwachung und den Ausbau des Stromnetzes und der Anlagen sicher. Die Mitarbeiter führen Kundenaufträge, wie Zählermontagen, Zählerversetzungen, Neuanschlüsse, Aktivierungen/Deaktivierungen, Bauströme usw., aus. Sie leisten 24- Stunden Bereitschaft und sorgen für einen störungsfreien Dienst. Möglichst viele Arbeiten am Stromnetz führen sie selbst aus. Sie organisieren, überwachen und setzen Investitionsvorhaben um.

Netzleitsystem:
Die autonom aufgebaute Netzleitstelle überwacht und steuert das Energienetz und sorgt für eine sichere Versorgung. Sie ermöglicht es, bei auftretenden Störungen sofort reagieren zu können und dies rund um die Uhr. Telefonische Meldungen werden über einen 24-Stunden Notruf (Störungsdienst) angenommen und die Störungen werden direkt über die Leitzentrale oder von den diensthabenden Technikern vor Ort möglich rasch behoben.

GIS-System:
Wir arbeiten mit einem Opensource-System. Das geografische, EDV-technische Informationssystem liefert sämtliche nützliche Daten übers Stromnetz und die dazugehörenden Anlagen (Kabinen, Masten, Transformatoren, Verteilerkästen, Stromanschlüsse) und gibt die genauen Standorte wieder, die zuvor auf akribische Art und Weise vermessen und mit dem GPS-Gerät aufgenommen wurden. In Verbindung mit dem Netzleitsystem kann beispielsweise eine von einem Stromausfall betroffene Zone graphisch angezeigt werden.

Kundendienste:
Zu unseren Stromnetzkunden zählen alle Privat- und Businesskunden, die an das Nieder- und Mittelspannungsnetz in der Verteilerzone zwischen Graun und Laas angeschlossen sind.
Privatkunden: sind nahezu ausschließlich in Niederspannung angeschlossen und beziehen die Energie vorwiegend für Haushaltszwecke;
Businesskunden: sind nicht für Wohnzwecke, sondern für gewerbliche Zwecke (Büros, Geschäfte, Industrieanlagen, Landwirtschaft) angeschlossen und dies meist in Mittelspannung.

Der Zugang zum Stromnetz bzw. der Anschlussdienst ist durch technische Regeln definiert. Für Anschlüsse in Mittelspannung gelten besondere technische Vorschriften, währenddessen es für passive Anschlüsse in Niederspannung keine besonderen technischen Dokumente gibt, die angewendet werden müssen.

Die Serviceleistungen für die Kunden bestehen aus einer breiten Palette und betreffen die Wartung und Instandhaltung des Netzes und der Anlagen, die Realisierung von Neuanschlüssen und den Notdienst. Kurzum, wir verwalten das Stromnetz mit seinen Anlagen bis hin zum Zähler des Kunden im Namen des Kunden selbst bzw. seines Stromlieferanten (Trader). Wir führen Aktivierungen, Abmeldungen, Erhöhungen und Verminderungen der Anschlussleistungen, Baustellenanschlüsse und Zählerverlegungen durch. Wir kümmern uns um den Messdienst (Zählerablese) und um die Wartung und Prüfung der Messanlagen.
Unser Notdienst ist rund um die Uhr unter der Stördienstnummer 800 046 124 für die Kunden da.

Tarife des Verteilerdienstes:
Sie sind von der Aufsichtsbehörde für Strom und Gas (AEEGsi) mit eigenen Beschlüssen festgelegt. Im Wesentlichen wird unterschieden zwischen den Gebühren für den Zugang zum Stromnetz (Anschlussgebühren) und dem Tarif für die Verteilung (Stromtransport und Messung). Letzterer stellt Teil der Stromrechnung dar.

Hier können die Tarife abgefragt werden.

Für Anfragen von Leitungs- und Zählerversetzungen bzw. -entfernungen direkt durch den Endkunden stellen wir hier die Vordrucke bereit.